Logo

06.10.16 14:06

Goldener „Rocktober“ in der Lohnhalle

Im goldenen Rocktober startet die Initiative Rock am Schacht wieder voll durch. Zwei Bands, die sich dem Coverrock verschrieben haben werden am Freitag, 21.10.2016 die Lohnhalle der altehrwürdigen Schachtanlage Westfalen in Ahlen rocken. "Die Sommerpause ist beendet", freuen sich das Orga-Team um Axel Ronig, Wolfgang Brand und Hermann Huerkamp, "endlich wieder handverlesener Rock in der Lohnhalle".

 

Den „Opener“ macht die generationenübergreifende Band Four Generation aus Ahlen und Hamm. Die Band hat zuletzt bei Auftritten im JuK-Haus oder bei „La Féte No. 17“ in Hamm auf sich aufmerksam gemacht. Die erfahrenen Musiker Paul Wulle (Gitarre), Bastian Schwan (Bass), Willi Gerats (Keybord) und Ewald Kampherrn (Drums) haben sich mit einem neuen Sänger verstärkt. Franz Hericks ist ein Sänger, der durchaus Entertainerqualitäten besitzt und bereits seit 40 Jahren die Republik musikalisch bereist. Gemeinsam wollen sie Rockklassiker der 60er, 70er und 80er Jahre zu neuem Leben erwecken. Nahe an der technischen Perfektion covern Four Generation die bekannten Stücke und das Publikum wird sicher einen unstillbaren Bewegungsdrang vor der Bühne verspüren.

 

Sind die geneigten Zuhörer derart vorgewärmt, werden zum ersten Mal Gäste aus Sassenberg in der Lohnhalle zu hören sein. Die 2012 gegründete Band DeCode ist eine absolute Liveband, die es versteht der Stimmung noch einen drauf zu setzen. Auf der Bühne geben sie alles und das eine oder andere Schweißtuch wird vor allem Sänger Jascha Kolter nötig haben. Er wird begleitet von Uli Pelster (Gitarre), Klaus Pelster (Bass) und Philipp Zumbusch (Drums). DeCode spielen einen Mix aus eigenen Songs und rockigen Covern. Dabei bedeutet covern nicht kopieren. Covern bedeutet dabei, bekannte Songs völlig eigenständig zu interpretieren, ohne den Bezug zum Original zu verlieren.

 

Beginn ist wie immer um 20:00 Uhr in der Lohnhalle der Zeche Westfalen in Ahlen. Der Eintritt ist frei

 


<- Zurück zu: Startseite
  • Impressum
  • ©2006 Projektgesellschaft Zeche Westfalen