Logo

11.04.19 12:38

E-Autos „tanken“ jetzt auch auf der Zeche

Seit Dienstagvormittag ist sie nun offiziell am Netz, die siebte in Ahlen frei zugängliche E-Zapfsäule für Elektroautos.

 

Direkt vor der Lohnhalle der ehemaligen Zeche Westfalen können somit ab sofort Elektroautos kostenfrei an zwei Ladepunkten „betankt“ werden.„Dieser Standort war uns wichtig“, so Hermann Huerkamp, Geschäftsführer der Projektgesellschaft der Zeche Westfalen. „So ist sofort erkennbar, dass auch die Projektgesellschaft im Marketingbereich der Zeche auf neuere Technologien setzt“.

 

Huerkamp dankte Thorsten Hatton und Marco Kißler, stellvertretender Vertriebsleiter der Stadtwerke. für die Zusammenarbeit, das dieses Projekt realisiert werden konnte. Kißler betonte, dass er die Zukunft in der E-Mobilität sieht. Ein weiterer Dank ging an Jörg Wesselmann, der seinem Sanitär- und Heizungsbetrieb auf dem Zechengelände hat. Dieser rüstet seine Flotte bereits vorhandener E-Autos immer weiter aus. „Als nächstes stehen auch elektrisch betriebene Transporter auf dem Firmengelände“, so Wesselmann.

 

Die Säule wurde in Zusammenarbeit mit der Projektgesellschaft Zeche Westfalen und den Stadtwerken Ahlen realisiert. Im Ahlener Stadtgebiet ist es die dritte Säule, die durch das Programm „progres.nrw“ zu 50% vom Land gefördert wurde. Da die Säule mit vom TÜV-Nord grün zertifiziertem Öko-Strom betrieben wird, waren die Voraussetzungen für die Förderung gegeben.


<- Zurück zu: Startseite
  • Impressum
  • ©2006 Projektgesellschaft Zeche Westfalen