Logo

Es grünt so grün

Die begrünte Osthalde ermöglicht künftig einzigartige Nutzungen, von Pilgerungen zum aufgestellten Holzkreuz über Mountain Biking bis hin zum Gleitschirmfliegen. Formen des naturnahen Tourismus, Sport und Freizeitgestaltung warten nach Beendigung der Bergaufsicht auf den höchsten Punkt in Ahlen.



Mit der Grünfuge erhält die Zechenstraße mit seinen 5 Gebäuden ein ca. 80 m breites über das gesamte Gelände verlaufendes Band, wo die Zeugen der Industriekultur, die Fördertürme und der Mannschaftsgang, integriert werden sollen. Ein weiterer Bestandteil ist ein Fuß- und Radweg, der eingebettet in dieses neu arrangierte Grün über das Gelände verläuft und den überregionalen 100 –Schlösser-Routen-Radweg der Werse und den Maximilianpark in Hamm mit dem Standort verbindet. Die vielen Bänke auf der neuen "Westfalenpromenade" laden zum Verweilen ein.



Ein Blick auf die Fördertürme, ein einzigartiges Erlebnis.







Planungsentwurf Osthalde



Streckenplan des traditionellen Stadtteillaufs



  • Impressum
  • ©2006 Projektgesellschaft Zeche Westfalen